Anne Feuchter-Schawelka M. A.

 >>> zürück zu Vereinsmitglieder in Auswahl

 

Schwerpunkte:

 

  • Beschäftigung mit Jugendkulturen, vor allem der Zeit der Jahrhundertwende um 1900.
  • Untersuchungen zum Aufbau naturwissenschaftlicher und kulturgeschichtlicher Sammlungen, speziell von Hölzern (Xylotheken), Pflanzen (Herbarien und Arboreten), Pomologieen um 1800ff.
  • Thüringer Themen: Die touristische Erschließung des Thüringer Waldes, Keramikproduktion in Thüringen, Geschichte der Kunstausbildung und Kunstentwicklung in Weimar, sowie über die Entwicklung des Kunstgewerbes von Goethe bis van de Velde, dem Bauhaus und seiner Nachfolge.
  • Wissenschaftliche Beschäftigung mit der Zierkeramik der 50er Jahre – die ich auch sammle - im Ost/West-Vergleich und das Befragen ihrer unterschiedlichen Produktionsbedingungen und ästhetischen Diskussionen.

 

 

Projekte:

 

„Umgang mit Sachen“: Konzepte für Stadt- und Heimatmuseen, sowie kulturgeschichtliche Ausstellungen und temporäre Projekte. Themenorientierte Beiträge zu Katalogen: Schock und Schöpfung, Stuttgart 1986; Vater Mutter Kind, München 1987; Kasperl Larifari, München 1988; Schildbachs Xyolothek, Kassel 2001 usw. Kuratorische Tätigkeiten z. B. Ausstellung zum Bauhausjahr 2009 für das Thüringer Museum für Volkskunde Erfurt: Inspiriert vom Bauhaus: Die 50er-Jahre-Vase in Ost und West.

 

 

Publikationsliste in Auswahl:

 

Kasperl Larifari - Blumenstraße 29 a. Das Münchner Marionettentheater 1858 - 1988. Katalog des Stadtmuseum München. München 1988.

 

Die Siedlungs- und Landkommune-Bewegung, in: Lebensreform. Zur Kulturgeschichte deutscher Alternativbewegungen, Wuppertal 1998, S. 227-244.

 

Carl Schildbachs „Holzbibliothek nach selbstgewähltem Plan“ von 1788. Eine „Sammlung von Holzarten, so Hessenland von Natur hervorbringt“. Naturkundemuseum im Ottoneum Kassel, Kassel 2001.

 

Alte Holzsammlungen - Die Ebersberger Holzbibliothek: Vorgänger, Vorbilder und Nachahmer. Der Landkreis Ebersberg. Geschichte und Gegenwart Bd. 8, Ebersberg 2001. 
(zusammen mit Winfried Freitag und Dietger Grosser)

 

Die Vase der 50er Jahre des letzen Jahrhunderts als Ausdruck des unterschiedlichen Bedürfniswandels Ost/West, in: Komplexe Welt. Kulturelle Ordnungssysteme als Orientierung. 33. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde in Jena 2001. Göttingen 2003, S. 355-365.

 

Von tiefem Blau, reinem Weiß und steinigmatten Pastelltönen. Zur Farbigkeit der Fünfziger-Jahre Vase, in: Phänomen Farbe. Nachrichten-Magazin für die Farbe. Düsseldorf 2004, 24. Jg., 12/2004 01/2005, S. 26-29.

 

Die touristische Erschließung des Thüringer Waldes durch den Thüringerwald-Verein – Beispiel: Zweigverein Weimar, in: Thüringer Hefte für Volkskunde 10 / 2004, Erfurt 2005, S. 84-100.

 

Jubel, Trubel und Akteure. Überlegungen zur Festkultur gestern und heute und zur Rolle der Museen, in: Thüringer Hefte für Volkskunde 12 / 2006, Erfurt 2006, S. 45-51.

 

Asger Jorns Garten in Albisola, in: Wirklichkeitsex-perimente, Festschrift zum 60. Geburtstag von Gerd Zimmermann, Weimar 2006, S. 131-158.
(zusammen mit Karl Schawelka)

 

Anschauliche Wissenschaft. Sicklers Pomologisches Kabinett von 1795, in: Grüner Anzeiger für Pflanze und Garten XX, 1/2007, S. 24 – 26.

 

Inspiriert vom Bauhaus: Die 50er-Jahre-Vase in Ost und West- Sonderausstellung im Museum für Thüringer Volkskunde Erfurt, in: Thüringer Museumshefte 1/ 2009, S. 52 – 55.

 

>>> zürück zu Vereinsmitglieder in Auswahl