Band 49
Bausteine zur Hospitalgeschichte Thüringens
Veröffentlichung der Beratungsstelle für Volkskunde in Thüringen
Erfurt 2014, 80 S. (5,00 €)


Die vorliegende Sammlung beschäftigt sich mit der (Alltags-)Geschichte von Hospitälern in Thüringen. Die vorgestellten Siechenhäuser waren Orte der organisierten Barmherzigkeit, der medizinisch-sozialen Versorgung wie der Verwahrung von Alten, Kranken und Armen. Obwohl viele der Einrichtungen im Laufe ihrer Existenz von Standortverlagerungen, Bränden, Kriegseinwirkungen, Vernachlässigung und Abbruch betroffen waren, haben sich in Thüringen dennoch ein größerer Bestand an historischen Hospitalgebäuden, manchmal sogar ganze Ensembles mit Kirche bzw. Kapelle und Wirtschaftsgebäuden erhalten.

Abgesehen von der Bearbeitung übergreifender Fragestellungen fehlten bisher weitestgehend Untersuchungen zu einzelnen Häusern, so werden in diesem Band Hospitäler in Erfurt, Ellrich, Waltershausen, Rudolstadt, Sonneberg und in Frankenhausen vorgestellt.