Kolloquium "Menschen unterwegs - Dokumente und Geschichte(n)"

am 29. September 2012 in Gotha

 

Eine Veranstaltung der Volkskundlichen Beratungs- und Dokumentationsstelle für Thüringen im Museum für Thüringer Volkskunde Erfurt

mit Unterstützung des Förder- und Bildungszentrums Gotha und der URANIA Gotha

 

 9:30 Uhr  Begrüßung

 

 9:45 Uhr  Zwischen Marktbesuch und Pilgerreise.

                   Zur Geschichte des Unterwegsseins vom 12. bis 18. Jahrhundert. Einblicke

                   Dr. Gudrun Braune, Volkskundliche Beratungs- und Dokumentationsstelle

 

10:30 Uhr  Von den Schwierigkeiten Quellenbelege für mobile Menschen zu finden.

                    Beispiel: Frühneuzeitliche Kaufleute im Raum Sonneberg

                    Thomas Schwämmlein, Sonneberg

 

11:15 Uhr  Beschwernisse einer herrschaftlichen Reise im 17. Jahrhundert.

                    Die Bildungsreise der späteren Herzöge von Sachsen-Meiningen und  

                    Sachsen-Coburg nach Tübingen

                    Andrea Jakob, Meiningen

 

11:45 Uhr  Reflexionen zur Reise mit der Bahn in der Mitte des 19. Jahrhunderts

                    in Briefen

                    Dr. Frank Boblenz, Sömmerda

 

Mittagspause

 

Führung durch die Ausstellung "Meilensteine der Mobilität" der Föbi

Jürgen Plöger, Föbi, Gotha

 

13:30 Uhr  "Wir zahlten schließlich gut und fuhren schlecht ..."

                    Reisen zwischen 1800 und 1950

                    Dr. Peter Fauser, Volkskundliche Beratungs- und Dokumentationsstelle

 

14:00 Uhr  Auf kleinen und großen Rädern durchs Gothaer Land.

                    Historische Fotografien als Quelle

                    Dr. Helga Raschke, Gotha

 

14:30 Uhr  Ein Thüringer im Morgenland - Otto Schotts Orientreise 1891

                    Pauline Lörzer, Jena

 

Pause

 

15:00 Uhr  Unentwegt auf Achse - und stets in "Feindesland":

                    auf den Spuren der Sinti und Roma in Südthüringen und Oberfranken

                    Stefan Löffler, Sonneberg

 

15:20 Uhr  Die Heimat im Gebäck?

                    Wege nach Thüringen um 1945

                    Uta Bretschneider, Dresden

 

15:40 Uhr  Täglich unterwegs.

                    Bayerische Schieferarbeiter in der DDR / Raum Lehesten

                    Carsten Reitz, Schmiedebach

 

16:00 Uhr  Erinnerungen an den Grenzbahnhof Gerstungen.

                    Geschichten von Menschen und Tieren

                    Julia Trillhof, Weimar

 

anschließend Diskussion und Schlusswort