Jahreshauptversammlung mit Exkursion am 24. Juni 2017 nach Heldburg und ins Deutsche Burgenmuseum auf der Veste Heldburg

 

Die wie immer mit einer Exkursion verbundene Jahreshauptversammlung des Jahres 2017 führte am 24. Juni 22 Mitglieder und Gäste der TVV in die südlichste Stadt Thüringens, in das 837 erstmals erwähnte Heldburg mit der darüber thronenden Veste.

 

Die erste Station bildete denn auch die bei einem Brand 1982 stark beschädigte und nun wiedererstandene Veste mit dem im September vergangenen Jahres neueröffneten Deutschen Burgenmuseum, welche uns Frau Inge Gromann (Mitglied der TVV), in Heldburg wohnend und mit der Geschichte der Burg einschließlich dem Leben der Freifrau von Heldburg bestens vertraut, in einer über zweistündigen Führung nahebrachte.

 

Die eigentliche Jahreshauptversammlung fand nach der Mittagspause in Heldburg im Restaurant "Torschänke" statt, woran sich ein Stadtrundgang anschloss, bei dem uns Frau Grohmann fachkundig ihre kleine, von schmucken Fachwerkbauten, historischem Rathaus, spätgotischer Stadtkirche, Stadtmauer und -tor usw. geprägte Heimatstadt vorstellte. Nach einem gemeinsamen Kaffeetrinken in Deutschlands wohl kleinstem Kurort, Bad Colberg (ca. 120 Einwohner!), lud uns Frau Grohmann noch nach Hause in die Kreuzmühle ein und berichtete von deren Geschichte - ihr gilt unser besonderer Dank für das Engagement bei der Vorbereitung wie der Durchführung der Veranstaltung!